Html5: Local Storage

Neue Demo-Applikation, HTML5, Locals Storage
www.radiocity.ch/html5/LocalStorage

Mit dem in der bereits von vielen Browsern interpretierten HTML5-Umgebung enthaltenen Feature Local Storage ist es nun möglich Inhalte bis zu 5 Megabyte in der lokalen Umgebung des eigenen Webbrowsers abzuspeichern. Was auf den ersten Blick nicht gerade aufregend klingen mag, hat ein durchaus grosses Potential: Persönliche Einstellungen und Informationen stehen jederzeit abrufbar zur Verfügung. Der Browser, der auch in der Zeit von Web 2.0 vor allem der Ansicht von auf externen Servern hinterlegten Inhalten dient, wird somit endgültig zur autarken Arbeitsstation.

Bis anhin hatte der Benutzer wenig Einfluss darauf in welcher Form Informationen abgespeichert und wieder genutzt werden. Üblicherweise wird auf einem Webserver ein persönliches oder anonymes Profil angelegt indem die vom User zumeist über ein Formular gesandten Informationen in Datenbanken abgespeichert werden. Weiter können mit den sogenannten Cookies vom Datenumfang her stark begrenzte Informationsblöcke auf dem Computer des Users hinterlegt und bei Bedarf abgerufen werden. Dabei wird in der Regel das online-Verhalten des Benutzers, bzw. dessen Browsers abgefragt, ohne das dieser darauf weiteren Einfluss nehmen kann.

Was oftmals Sinn macht ist aber nicht immer der richtige Weg. Weshalb sollten persönliche Einstellungen und persönliche Informationen und Inhalte online abgespeichert und ausschliesslich auf diesem Weg abrufbar sein?
Mit Local Storage verändert sich der Einfluss des Benutzers diesbezüglich vollumfänglich. Nun ist es möglich Inhalte bis zu 5 Mb lokal, also innerhalb des Webbrowsers abzuspeichern und entsprechend zu nutzen. Der Browser, zuvor eine einfache mit geringer Interaktivität funktionierende Hilfsapplikation wird mit entsprechenden in Javascript realisierten Programmen oder Funktionen zur eigentlichen Arbeitsbasis umfunktioniert, unabhängig davon ob man online oder offline ist. Vor allem für Mobile Endgeräte bringt dies Vorteile. Dabei steht der Synchronisation mit online Datenbanken jeweils nichts im Weg.

Beispiele möglicher Nutzung von HTML5 Local Storage:

  • Webinhalte können benutzerdefiniert abgespeichert und entsprechend genutzt werden. In unserem aufgeschalteten Beispiel können einzelne Newsblöcke eines Rss-Feeds ausgewählt, und je nachdem mit einem Kommentar versehen im eigenen System abgespeichert werden. Was Native Applikationen für Iphone, Android, etc. bieten, kann mit HTML5 und CSS3 relativ einfach und plattformübergreifend umgesetzt werden. Nachfolgend Applikation ist in Firefox, Safari und Chrome getestet worden. Damit die Daten noch flexibler genutzt werden, haben wir innerhalb der bestehenden Datenfelder eine zusätzliche Listenstruktur geschaffen und so die Leistung der Grundfunktion enorm erhöht.
  • www.radiocity.ch/html5/LocalStorage

  • Webseiten können optisch und von der Struktur her benutzerdefiniert angezeigt werden. Diese Einstellungen können lokal und ohne Anlegen eines online-Profils abgespeichert werden.

  • Textinhalte in Formularen, Editoren etc. können zwischengespeichert werden. Inhalte gehen nicht verloren. Somit kann an mehreren Texten über einen längeren Zeitraum hinweg gearbeitet werden, wobei eine periodische Synchronisation mit einer online-Datenbank, bzw. dem real content einfach möglich wäre- Für Blogger und andere Vielschreiber sicher ein interessanter Aspekt.
  • Browsergames können jederzeit unterbrochen werden. Egal ob kurz eine andere Website aufgerufen wird oder gar das Gerät abgeschaltet wird - alle Informationen zu Spielstand, Position etc. können abgespeichert werden, so dass später an derselben Stelle weitergespielt werden kann.


« Zurück zur Übersicht


Robert Bitterli
Web Developer
+4179 625 07 59
info@radiocity.ch


Im Klösterli 5, ch-8044 -Zürich,
21#21#31#0#0